3. Top-Magazin Hofbräu Cup am 30.08.2008

by Alfred Koch

„Heimspiel“ in Marhördt: Bogeys als Glorreiche 12 mit olympischem Geist

Eigentlich war’s so etwas wie ein Heimspiel für die kleine, aber feine Auswahl der Bogeys beim 3. Topmagazin-Hofbräu-Cup am 30.08.2008 auf der idyllischen Anlage des Golfclubs Marhördt im Herzen des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald. Schließlich firmieren Buffy Ettmayer mit Frau Susi sowie Klaus-Dieter Sieloff und Gerhard Meier-Röhn als Mitglieder des rührigen Clubs, der dank Peter Noller, Geschäftsführer, Headgreenkeeper und Spiritus Rector in Personalunion, längst zu einer festen Größe in der süddeutschen Golfszene avanciert ist. Davon konnten sich die mehr als 100 Teilnehmer samt zahlreicher Gäste aus Nah und Fern beim jüngsten Großturnier überzeugen. Darunter auch zwölf wackere Bogeys, die in Abwesenheit ihres im Urlaub befindlichen Chefs Klaus Sattler nach der olympischen Devise handelten: Dabeisein ist alles!

Was nicht heißen soll, dass schlecht gespielt wurde. Aber angesichts von sage und schreibe 67 Stableford-Punkten eines gewissen Oliver Habitzreuther aus Oberstaufen, der mit Handicap 50 angetreten war, sowie weiterer „Ausreißer“ mit fast 50 Punkten war kein Blumentopf zu gewinnen. Dafür um so mehr Sympathien. Was nicht zuletzt aus dem Beifall beim abendlichen Bankett im Landhaus Noller zu schließen war, allen voran für Krassimir Balakov, Klaus-Dieter Sieloff und Georg „Schorsch“ Volkert, der als „Kurz-VfB-ler“ (1978 bis 1980) erstmals im Bogeys-Kreis auftauchte. Einen besonderen Applaus verdiente sich Hans Michelberger, der trotz Bandscheibenproblemen aus Saulgau angereist war, aber nur die Daumen für seine golfenden Kollegen drücken konnte.

Nach den Gala-Vorstellungen beim vorausgegangenen Noller-Cup, wo drei Wochen zuvor ein Teil der Bogeys im Anschluss an das Gastspiel auf der Kaiserhöhe mit Superrunden geglänzt hatte (wie berichtet), fielen die Ergebnisse diesmal „normaler“ aus. Immerhin brachten Klaus Funk, Schorsch Volkert, Helmut Schweimler, Alfred Koch und Gabi Rudel jeweils 37 Netto-Punkte ins Clubhaus – was mannschaftliche Geschlossenheit demonstrierte. Auch Herbert Rudel (34), Susi Ettmayer (33), Krassimir Balakov (32) und Klaus-Dieter Sieloff (32) befanden sich noch im Soll, während Otmar Scherer sowie die „Lokalmatadoren“ Buffy Ettmayer und Gerhard Meier-Röhn (als Sattler-Vertreter) sich mehr auf die gesellschaftliche Repräsentation konzentrierten.

Pluspunkte sammelten die Bogeys-Promis auch an der Torwand, die zwischen Turnier und Dinner als beliebter Zeitvertreib im Mittelpunkt stand. Und am Abend trugen aparte Models mit einer Trachtenmodenschau als „Appetitmacher“ zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Kurzum: Die Veranstalter mit Hofbräu-Vorstand Gisbert Sattler und Topmagazin-Herausgeberin Karin Endress an der Spitze hatten wieder einmal alle Register gezogen.

Man darf davon ausgehen, dass die Bogeys auch im nächsten Jahr wieder in Marhördt aufkreuzen werden. Laut Teamcaptain Klaus Sattler sollen die Verbindungen zu Peter Noller demnächst noch intensiviert werden – die feine Golf-Adresse im Schwäbisch-Fränkischen Wald ist allemal einen Besuch wert.